Menu
Menü
X

Organisatorische Infos

Ihr Kind wird an der Steinbergschule eingeschult und Sie benötigen einen Betreuungsplatz?

Hier können Sie sich ein wenig über unsere Einrichtung informieren. Gern können Sie sich auch telefonisch oder per E-Mail mit Ihren Fragen an uns wenden.

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten des Schulkinderhauses sind von 7:30 Uhr bis 8:45 Uhr und von 11:45 Uhr bis 16:30 Uhr. Die Zwischenzeit ist grundsätzlich durch den Schulunterricht abgedeckt. Endet der Unterricht ausnahmsweise vorzeitig, werden mit der Schule entsprechende Absprachen getroffen, damit Ihr Kind versorgt ist. In den Ferien und an beweglichen Ferientagen bleibt das Schulkinderhaus geschlossen.

Modulwahl/Betreuungszeiten

Für die Betreuung Ihres Kindes können Sie aus unterschiedlichen Modulen wählen.

Modulübersicht

Drei Häuser – eine Einrichtung

Aufgrund des stetig wachsenden Betreuungsbedarfs ist unser Taubenschlag zu klein geworden. Inzwischen betreuen wir daher an drei Standorten – in Taubenschlag (Haupthaus), Taubennest (Altenhainer Str. 12) und Tauben-WG (Container Schulgelände).

Der Taubenschlag

Der Taubenschlag ist an Schultagen bis 16:30 Uhr geöffnet. Hier sind zwei der vier Jahrgänge untergebracht.

Im Haus stehen ein Toberaum mit freier Fläche, einer Hochebene für Rollenspiele und einer Bauecke sowie ein ruhigerer Raum mit Kuschel- und Leseecke und Spiel- und Bastelmöglichkeiten zur Verfügung. Zusätzlich nutzen wir die gesamte Freizeitanlage sowie zu bestimmten Zeiten einzelne Räume der Schule.

Das Taubennest

Das Taubennest ist für einen Jahrgang in der Zeit von 11:45 Uhr bis 15:30 Uhr geöffnet. Kinder, die länger da sind, verbringen die Randzeiten im Taubenschlag.

Im Taubennest gibt es einen großen Raum für das gemeinsame Essen und einen Spiel- und Werkraum mit direktem Zugang zum eigenen Garten. Außerdem gibt es einen kleinen Nebenraum mit einem Tischkicker.

Die Tauben-WG

Die Tauben-WG ist in der Zeit von 12:30 Uhr bis 15:30 Uhr geöffnet. Kinder, die länger da sind, verbringen die Randzeiten im Taubenschlag.

Die Tauben-WG befindet sich in den Containern gegenüber der Turnhalle, direkt auf dem Schulgelände. Hier gibt es einen Raum zum gemeinsamen Essen, Spielen und Basteln sowie einen Chillbereich in einem weiteren Raum.

Das Ankommen

Wenn ihr Kind zu uns kommt, meldet es sich bei uns an. So wissen wir, wer da ist und nach wem wir eventuell noch suchen müssen. Wenn Ihr Kind nicht in die Betreuung kommt, muss es wie auch in der Schule entschuldigt werden. Dies können Sie telefonisch oder per E-Mail (bis spätestens 11:30 Uhr) erledigen. Ansonsten suchen wir Ihr Kind und rufen Sie an, um sicher zu gehen, dass alles in Ordnung ist. Das gilt auch für die Frühbetreuung, sofern Sie es zu dieser verbindlich anmelden.

Nach-Hause-Gehen

Über die individuelle Modulwahl nennen Sie uns die Zeit, zu der Ihr Kind spätestens abgeholt wird. In einem Betreuungspass können Sie uns außerdem ggf. angeben, wann Ihr Kind jeweils nach Hause geschickt werden soll. Diese Möglichkeit besteht jeweils zur halben und zur vollen Stunde.

Wir bekommen von allen Kindern die Stundenpläne, schicken sie also morgens pünktlich zur Schule, und wissen, wann der Unterricht für die jeweilige Klasse zu Ende ist.

Außerdem bekommen wir die Teilnehmerlisten für die AGs der Steinbergschule und schicken Ihr Kind auch dorthin, wenn es angemeldet wurde.

Mittagessen

Zu jedem buchbaren Modul (mit Ausnahme der reinen Frühbetreuungs-Module) gehört ein warmes Mittagessen. Unser Essen wird nach dem „Cook&Chill-Verfahren“ vom Caterer vor- und anschließend im Haus in speziell dafür ausgelegten Öfen fertig zubereitet. Bei der Bestellung bemühen wir uns, aus dem Angebot entsprechend der Vorlieben unserer Betreuungs-Kinder auszuwählen.

Es gibt in allen drei Häusern feste Mittagessen-Zeiten, zu denen wir zusammen kommen und gemeinsam essen.

Unsere Angebote

Hauptbestandteil unserer Arbeit ist das Freie Spiel in Kombination mit projektorientierten und wechselnden Angeboten. So bieten wir Möglichkeiten in verschiedenen kreativen Bereichen wie Basteln, Theater u.a. sowie angeleitete Spiele, Möglichkeiten zur Entspannung und natürlich Sport und Bewegung.

Außerdem bieten wir immer wieder Projekte im Bezug zur aktuellen Jahreszeit und zu den großen kirchlichen Festen an.

Nach Möglichkeit machen wir von Montag bis Donnerstag mit Ihren Kindern die Hausaufgaben.

Besonderheiten für Erstklässler

In der ersten Zeit werden Ihre Kinder in Kooperation zwischen uns und der Schule auf ihren Wegen vom Schulkinderhaus in die Schule und zurück begleitet und unterstützt. Das Ziel ist eine Erziehung zur Selbstständigkeit, so dass Ihr Kind schon bald eigenständig diese Wege bewältigt.

Für den Einstieg in der Jahrgangsstufe 1 empfehlen wir einen regelmäßigen Besuch am Morgen – zumindest, wenn der Unterricht erst zur zweiten Stunde beginnt. Erfahrungsgemäß ist es am Morgen ruhiger und Ihr Kind kann so alles, auch die MitarbeiterInnen, entspannter kennenlernen.

top