Menu
Menü
X

Psalmenwege - Segenswege durch Eppstein

Der dritte Psalmenweg führt zum Thema "Konfirmation - Segen zum Erwachsenwerden" von Bremthal nach Hof Häusel. Um 14.30 Uhr beginnt der Nachmittag auf dem Friedhof in Bremthal (Niederjosbacher Straße) mit der Station "Kinder loslassen ist wie ein kleiner Tod". Es wird eine sehr private Mutter-Sohn-Station zwischen Katharina und Raphael Bereiter. Letzterer hat auch die Musik komponiert und arrangiert.

Danach führt der 500 m lange Weg zur katholischen Kirche St. Margareta in die Wiesbadener Straße. Die dortige Station "Dreiklang des Glaubens" wird musikalisch ausgestaltet von der Kirchenband der Talkirchengemeinde Eppstein unter der Leitung von Jannis Kress.

Im Anschluss geht es ca. 2,5 km nach Hof Häusel ins Missionshaus des WEC International, wo die Wanderer zunächst eine Stärkung durch Kaffee und Kuchen erwartet. Das Missionshaus geht auf den bedeutenden Architekten Fritz Voggenberger zurück, der in den 1930er Jahren im expressionistischen Stil gebaut hat. Das Haus, das Portal und der Garten sind in weiten Teilen original erhalten und anerkanntes Kulturdenkmal.

Nach dem Kaffeetrinken folgt dort vor Ort die letzte Station mit dem Titel "Konfirmation und was dann?". Konfirmanden und frisch Konfirmierte stellen sich einem Interview, an dem sich auch alle Psalmenwanderer beteiligen dürfen. Die Musik kommt vom Eppsteiner Posaunenchor unter der Leitung von Matthias Schädlich. Ende der Veranstaltung wird gegen 18.00 Uhr sein.

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten. Parkplätze gibt es am Friedhof in Bremthal genug. Für den Rückweg wird ein Fahrdienst angeboten. 

Der Psalmenweg findet bei jedem Wetter statt.

top